Künstliche Intelligenz

Tief eintauchen ins Datenmeer

In der Medizin, Klimaforschung oder beim Online-Shopping fallen riesige Datenmengen an, die mit Künstlicher Intelligenz ausgewertet werden. In dem neuen Studiengang “Data Science and Artificial Intelligence” lernen Studierende die Methoden dazu. Lukas Wilde ist einer der ersten Studenten in diesem informatiknahen Fach.

Sportwissenschaft

Wo Sportstudenten neben Spitzenathleten trainieren

Sport in Wissenschaft und Praxis: Bachelorstudenten des Fachs Sportwissenschaft lernen die Grundlagen aller Teildisziplinen, bilden ihre eigenen sportmotorischen Fähigkeiten aus – und erwerben zudem viel praktische Erfahrung rund um das richtige sportliche Training. Der 24-jährige Felix Nimmrichter studiert Sportwissenschaft seit mehr als fünf Jahren an der Universität des Saarlandes und steht kurz vor dem Abschluss seines Masterstudiums.

Biophysikerin

Ein ganz normaler, steiniger Weg

Pardis Bayenat kam mit 20 aus dem Iran nach Deutschland, büffelte ein Jahr Deutsch, Chemie, Physik und Mathe im Studienkolleg. Nebenher musste sie ihr Leben finanzieren, jobbte als Kellnerin und in der Industrie. Inzwischen steht die 30-Jährige kurz vor dem Master in Biophysik. Klingt außergewöhnlich. Wenn sie erzählt, wird aber schnell klar: Das findet sie nicht. Eigentlich ist ihr Leben eine Abfolge nüchterner Notwendigkeiten.

Language Science

Bachelor „Language Science“ bildet Sprachexperten für Berufe der Zukunft aus

Ob es um das Verständnis von Sprachlauten, Wörtern oder ganzen Texten geht: Den wissenschaftlichen Background von Sprache erwerben Studierende im Bachelor „Language Science“. Der interdisziplinäre Studiengang verknüpft Sprachwissenschaft, Sprachtechnologie und Praxis der deutschen Sprache sowie zweier Fremdsprachen. Die 26-jährige Christin Weiß möchte Übersetzerin werden. Sie hat den Bachelor vor einem Jahr abgeschlossen und studiert derzeit im konsekutiven Master „Translation Science and Technology”.

Lehramt Chemie und Deutsch

Mit Begeisterung in den Lehrerberuf

Wer sich für den Lehrerberuf entscheidet, belegt im Studium zwei sogenannte Lehramtsfächer sowie das Fach Bildungswissenschaften. Katrin Arendt hat die Fächer Chemie und Deutsch für die Sekundarstufe I und II gewählt. Damit kann sie später an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen unterrichten. Ihre Überzeugung: „Wenn man Lehrer werden will, ist es wichtig, dass man seine Begeisterung auch nach dem Studium beibehält.“

Wirtschaft und Recht

Vermittler in Unternehmen: Betriebswirte mit juristischem Know-how

Betriebswirte, die sich auch mit Rechtsfragen auskennen, sind in Unternehmen gefragt. Eine Doppelqualifikation in beiden wissenschaftlichen Disziplinen vermittelt der Studiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Saar-Uni. Die 24-jährige Kathrin Jager hat ihr Bachelorstudium zum Sommersemester erfolgreich abgeschlossen – und sieht es als gute Ausgangsbasis für eine spannende berufliche Perspektive in der Wirtschaft.

Ungewöhnliche Forscherkarriere

Blinder Physiker mit Durchblick

Ein Physikstudium ist schon unter normalen Umständen kein Zuckerschlecken. Kommen noch Mathematik und Informatik als Studienfächer hinzu, würde wohl ein Großteil kapitulieren. Nicht so Christian Hoffmann, der seit über 20 Jahren in verschiedenen Fachbereichen als Dozent lehrt und der inzwischen beinahe vollständig erblindet ist. Er hat alle drei Fächer studiert und in Physik auch promoviert. Geschafft hat er all das trotz seiner Blindheit – vielleicht aber auch gerade deswegen.

Psychologie

„Überall greifen psychologische Prozesse“

Wie sich Menschen verhalten, welche Rolle die Umwelt und die genetische Veranlagung dabei spielen, und wie sich psychische Störungen und Krankheiten erkennen und behandeln lassen – mit diesen und anderen Themen beschäftigen sich Studentinnen und Studenten im Fach Psychologie. Eine von ihnen ist die 23-jährige Masterstudentin Lisa Peuckmann. Sie schätzt vor allem die Vielseitigkeit des Psychologie Studiums.

Computerspiele und Geschichte

Was Ego-Shooter-Spiele und Kriegsgräuel mit einem Geschichtsstudium zu tun haben

Computerspiele über Kriegsereignisse oder andere historische Bezüge können die Begeisterung für Geschichte – oder sogar für ein Geschichts-Studium – wecken. Davon ist der Bachelorstudent Thomas Schmolze überzeugt. In seinem Studium hat er sich mit der Darstellung des Zweiten Weltkriegs in Ego-Shootern beschäftigt. Wie sich das auf seine Leidenschaft für das Fach ausgewirkt hat, schildert der angehende Historiker in diesem Artikel.

Wirtschaftsinformatik

IT-Spezialist für Unternehmensabläufe

Wirtschaftsinformatiker entwickeln die passende Software, um Prozesse in Unternehmen zu optimieren. Das interdisziplinäre Fach wird an der Universität des Saarlandes als Bachelor- und Masterstudiengang angeboten. Der 20-jährige Cornelius Denninger ist im vierten Bachelor-Semester – und fühlt sich bereits gut gerüstet fürs Berufsleben.