Deutsch-französisch studieren

Die Magie der Grenzregionen

Grenzregionen haben für Marc Schöneich seit jeher magische Anziehungskraft. Obwohl er nach der Schule noch nicht gut Französisch sprach, hat der Werkstoffforscher deutsch-französisch studiert. Seinen Doktorhut setzten ihm die Saar-Uni und die Université de Lorraine gemeinsam auf – für seine Forschung an Grenzflächen. Dafür bekam er jetzt einen Preis.

Lebenswissenschaften und Informatik

Bioinformatik - eine interdisziplinäre Wissenschaft

„In den Lebenswissenschaften forschen - mithilfe mathematischer Modelle am Computer“, so fasst Kerstin Lenhof zusammen, was für sie die Bioinformatik ausmacht. Die Saarländerin studiert im vierten Semester im Masterstudiengang Bioinformatik. Derzeit arbeitet sie im Zentrum für Bioinformatik an ihrer Masterarbeit.

Materialwissenschaft

Wie Atlantis den Horizont erweitert

Er baute mit Studienkollegen an der Oregon State University einen Rennwagen und erforschte in seiner Masterarbeit die Schwachstellen von Klebstoffen auf Metall: Stephan Bechtel, Absolvent des internationalen Bachelor-Studiengangs „Atlantis“, ist Jahrgangsbester der Saarbrücker Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Die Fachrichtung zeichnete ihn mit ihrem neuen Ulrich-Gonser-Preis aus.

Interview

„Saarbrücken ist für Cybersicherheit die beste Adresse“

Zum Wintersemester 2017/2018 starteten insgesamt 142 neue Studenten ins erste Semester des Bachelorstudiengangs Cybersicherheit an der Universität des Saarlandes. Pit Jost ist einer von ihnen. Für sein Studium der Cybersicherheit ist er aus Luxemburg ins Saarland umgesiedelt. Ausschlaggebend waren für ihn die forschungsnahen Inhalte des Studiengangs und die Aktualität des Themas IT-Sicherheit.

Historisch orientierte Kulturwissenschaften

Skelett und Sensenmann – der Tod in Bilderbüchern

In Bilderbüchern tritt bisweilen der personifizierte Tod auf – wie er dort dargestellt wird, hat Isabelle Schierstein in ihrer Masterarbeit im Studiengang Historisch orientierte Kulturwissenschaften (HoK) untersucht. Neun aktuelle Bücher für Kinder bis zu sechs Jahren hat sie unter die Lupe genommen. Für ihre Arbeit hat sie im Sommer 2017 den Richard-van-Dülmen-Preise für herausragende Master-Abschlussarbeiten erhalten.

Starter-Studium

Studieren auf Probe im Sommersemester

Bis zu 70 Studieninteressierte melden sich jedes Jahr zum Starter-Studium der Saar-Uni an: Jeder, der sein Abitur in der Tasche hat, kann ein Semester lang an Lehrveranstaltungen fast aller Studienfächer teilnehmen – und in einigen Fällen sogar erste Prüfungen ablegen. Eine ideale Möglichkeit, Studieren live zu erleben und das richtige Fach zu finden.

Translation Science and Technology

Die vielen Facetten des Übersetzens

Kai Bleif hat vier Jahre lang in Ecuador gelebt, bevor er für den Masterstudiengang „Translation Science and Technology“ an die Saar-Uni kam. Neben dem Übersetzen lernen Studenten, sprachtechnologische Werkzeuge zu bedienen. Auch die Grundlagen der Sprachwissenschaften gehören zum Studium.

Recht

Studenten der Saar-Uni erfolgreich bei der Jura-WM

Bei der Weltmeisterschaft der juristischen Fakultäten in Wien räumte das Team der Saar-Uni mehrere Auszeichnungen ab und belegte mit Rang 12 von 342 Teams einen absoluten Spitzenplatz. Der „Vis Moot“, ein simulierter Schiedsprozess, bei dem die Studenten in die Rolle von Anwälten schlüpfen, verlangte den Teilnehmern einiges ab. Ein Aufwand, der sich lohnt.

Materialchemie

"Gold-Tinte" macht biegsame Touchscreens möglich

Die Elektronik in Touchscreens, Bildschirmen und Solarzellen muss gleichzeitig transparent und leitfähig sein. Zukünftig sind aber auch biegsame Elektroden gefragt: Sie sollen beispielsweise direkt in Kleidung oder Verpackungen eingebaut werden. Hierfür haben Forscher im Arbeitskreis von Professor Tobias Kraus am INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien - eine neuartige "Gold-Tinte" entwickelt. Master-Absolventin Indra Backes hat damit geforscht und ist für ihre Masterarbeit ausgezeichnet worden.