Border Studies

Masterstudiengang „Border Studies“ erforscht Grenzphänomene

Im trinationalen Masterstudiengang „Border Studies“ beschäftigen sich die Studentinnen und Studenten mit Grenzen und Grenzregionen in Europa und der ganzen Welt. Das Programm ist im Wintersemester 2017/18 gestartet. Es wird gemeinsam von vier Partneruniversitäten der Großregion angeboten und ist weltweit einzigartig.

Universität der Großregion

Über Ländergrenzen hinweg studieren

Grenzüberschreitend Germanistik studieren und dabei interkulturelle Kompetenzen entwickeln – das ermöglicht der trinationale Masterstudiengang „Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raums“. Die Saarländerin Wiebke Lehnert hat das Studienangebot innerhalb des Verbunds Universität der Großregion genutzt.

Evolution Racing Team

Benzin im Blut, aber nicht im Tank

Im Team einen echten Rennwagen bauen und sich auf kurvigem Asphalt mit Mannschaften aus aller Welt messen – dieser Kindheitstraum wird für Studenten im Rennstall Evolution Racing Team wahr, den Saar-Uni, htw saar und Berufsakademie gemeinsam betreiben. Wessen Blut jetzt in Wallung gerät, kann sich freuen: Das Team sucht Verstärkung!

Master-Studiengang

Wie Smartphone, Tablet & Co den Unterricht besser machen

Das Klassenzimmer soll digital werden. Smartboards sollen Tafel und Overhead-Folie ersetzen, Tablets Lernprozesse fördern. Aber wie nutzen Schüler die Technik wirklich sinnvoll? Wie setzen Lehrer sie mit System im Unterricht ein? Der Masterstudiengang Educational Technology an der Saar-Uni ist bundesweit eines der wenigen Studienangebote auf diesem Gebiet.

Europa-Gastprofessur

Gesellschaften Europas

Europaforschung aus soziologischer Perspektive – das ist der diesjährige Schwerpunkt der Europa-Gastprofessur, die vom Europa-Kolleg CEUS koordiniert wird. Das Angebot ermöglicht es allen Studenten der Saar-Uni, einen Europa-Schwerpunkt in ihr Studium einzubringen. Mit dem Soziologie-Professor Ettore Recchi ist jetzt ein renommierter Migrationsforscher am CEUS zu Gast: Recchi kommt von der Elitehochschule „Sciences Po“ in Paris und forscht außerdem am Europäischen Hochschulinstitut Florenz.

Translation Science and Technology

Ein Blick hinter die Kulissen der Sprachtechnologie

Übersetzer müssen heute sehr viel mehr können als „nur“ eine Sprache in die andere zu übertragen. Sie müssen wissen, wie die Übersetzungsprogramme funktionieren, die in Zeiten der Digitalisierung einen Teil der Arbeit leisten. Das Verständnis dieser Technologie ist eine Schlüsselqualifikation für heutige Übersetzer. Im Saarbrücker Master-Studiengang „Translation Science and Technology“ der Fachrichtung Sprachwissenschaft und Sprachtechnologie lernen die Studenten genau das. Einer von ihnen ist Kai Bleif. Dabei wollte er anfangs gar nicht hier studieren.

Deutsch-französisch studieren

Die Magie der Grenzregionen

Grenzregionen haben für Marc Schöneich seit jeher magische Anziehungskraft. Obwohl er nach der Schule noch nicht gut Französisch sprach, hat der Werkstoffforscher deutsch-französisch studiert. Seinen Doktorhut setzten ihm die Saar-Uni und die Université de Lorraine gemeinsam auf – für seine Forschung an Grenzflächen. Dafür bekam er jetzt einen Preis.

Lebenswissenschaften und Informatik

Bioinformatik - eine interdisziplinäre Wissenschaft

„In den Lebenswissenschaften forschen - mithilfe mathematischer Modelle am Computer“, so fasst Kerstin Lenhof zusammen, was für sie die Bioinformatik ausmacht. Die Saarländerin studiert im vierten Semester im Masterstudiengang Bioinformatik. Derzeit arbeitet sie im Zentrum für Bioinformatik an ihrer Masterarbeit.