Professor Sikander Singh in Unesco-Fachkomitee berufen

Professor Sikander Singh, Leiter des Literaturarchivs Saar-Lor-Lux-Elsass der Universität des Saarlandes, ist in das Fachkomitee Immaterielles Kulturerbe der Deutschen Unesco-Kommission berufen worden.

© Oliver Dietze
Voncampus | Das Web-Magazin der Universität des Saarlandes

Nach seiner Mitgliedschaft in der unabhängigen Landesjury für das Immaterielle Kulturerbe im Saarland wechselt Sikander Singh nun für die Berufungsperiode2023-2024 in das Bundesgremium. Als Mitglied des zwanzigköpfigen Fachkomitees prüft und bewertet Sikander Singh Vorschläge für die Aufnahme von Kulturformen und Modellprogrammen in das Verzeichnis und trifft eine Auswahl. 

Die Bundesrepublik Deutschland ist dem Unesco-Übereinkommen zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes im Jahr 2013 beigetreten. Das seit 2003 bestehende Übereinkommen verfolgt weltweit das Ziel, die Vielfalt des lebendigen Erbes zu erhalten, zu pflegen und zu fördern. Das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Deutschland zählt bisher mehr als 130 Einträge. In das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes im Saarland wurden im vergangenen Jahr die ersten Traditionen und Brauchtumsformen aufgenommen. 

Weitere Informationen zum Landesverzeichnis: https://www.saarland.de/mbk/DE/portale/kulturportal/kulturpolitik/ike1/ikelandesverzeichnis.html