Giovanna Morigi ist Fellow der American Physical Society

Die American Physical Society, die weltweit größte und wichtigste Organisation von Physikern und Physikerinnen, hat die Saarbrücker Physik-Professorin Giovanna Morigi zum Fellow ernannt. Damit ehrt die Fachgesellschaft die herausragenden wissenschaftlichen Beiträge von Giovanna Morigi zur Welt der Physik.

© Jürgen Eschner
Voncampus | Das Web-Magazin der Universität des Saarlandes

Das APS-Fellowship-Programm wurde 1921 für Physikerinnen und Physiker ins Leben gerufen, um Gleichgesinnte auszuzeichnen, die durch originelle Forschung, innovative Anwendungen, Lehre und Führungsqualitäten zu Fortschritten in der Physik beigetragen haben. Physik-Professorin Giovanna Morigi erhält die prestigeträchtige Anerkennung, weil sie neuartige Techniken zur Kühlung gefangener Ionen, Atome und Moleküle erfunden hat. Sie wird zudem für ihre „bahnbrechende theoretische Arbeiten über strukturellen Phasenübergänge in Kristallen von gefangenen Ionen in niedrigen Dimensionen" geehrt. Die Auszeichnung der American Physical Society wird jedes Jahr nur einem halben Prozent der aktuellen Mitgliederzahl der Gesellschaft (ohne studentische Mitglieder) zuteil. Derzeit sind es weltweit 50.000 Mitglieder.