Saar-Professoren im BWL-Ranking der Wirtschaftswoche

Das Magazin Wirtschaftswoche hat in einem Ranking die Top-Forscherinnen und -Forscher der Betriebswirtschaftslehre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgelistet - sowohl von Universitäten als auch von Forschungsinstituten. Zugrunde liegen wissenschaftliche Veröffentlichungen, gewichtet nach dem Renommee der Fachpublikationen. Auch drei Professoren der Universität des Saarlandes erhielten gute Platzierungen, unter anderem im Ranking der "Jungen Wilden".

Prof. Sven Heidenreich, Foto: privat

Unter den Top-100-Forschern erzielte Professor Sven Heidenreich Platz 51. Noch besser schnitt er im Ranking der „Jungen Wilden“ ab, das die forschungsstärksten BWL-Forscher umfasst, die am Stichtag noch keine 40 Jahre alt waren. Dort erzielte Sven Heidenreich, Professor für Technologie- und Innovationsmanagement, den achten Platz unter den Nachwuchswissenschaftlern mit insgesamt rund 5.000 Punkten und 56 Publikationen.

Jun.-Prof. Eric Grosse, Foto: privat

Der BWL-Juniorprofessor Eric Grosse erreichte im Ranking der „Jungen Wilden“ Platz 54 mit 2.650 Punkten und 45 Publikationen. Er hat sich auf das Thema Digitale Transformation im Operations Management spezialisiert.

Prof. Günter Schmidt, Foto: privat

Im Ranking „Lebenswerk“ wurden zudem alle jemals publizierten Artikel ausgewertet und die besten 250 BWL-Forscherinnen und Forscher im deutschsprachigen Raum aufgelistet. Dort erzielte BWL-Professor Günter Schmidt mit 45 Publikationen und 5.710 Punkten Platz 183, Sven Heidenreich nahm mit 4.981 Punken Platz 240 ein.

Weitere Infos

Fehler | campus

Fehler

× Erfolg! piipe_newsletter_cron: Launched in thread 1
Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.