Kunsthistoriker Lorenz Dittmann verstorben

Am 11. März 2018 ist Lorenz Dittmann, emeritierter Professor für Kunstgeschichte der Saar-Uni, im Alter von 89 Jahren verstorben. Dittmann war eine prägende Figur der saarländischen Kunst- und Kulturszene, so als Wegbegleiter vieler saarländischer Künstler und als Gründungsmitglied des Kuratoriums der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz. Er hat in sehr großer Breite geforscht und publiziert. In Lehre und Forschung war ihm der unmittelbare Zugang zum Kunstwerk von Giotto bis zur Gegenwart wichtig. Zugleich betonte er die Relevanz einer fundierten theoretischen Reflexion und entwickelte maßgeblich den phänomenologischen Ansatz in der Kunstgeschichte. Auch die Herausgeberschaft der „Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft“ zeugt von diesem Interesse. Zentral sind Dittmanns Forschungen zu Farbe und Farbgestaltung. Hier hat er mit seiner zuerst 1987 publizierten und 2010 in einer aktualisierten Fassung erschienenen Untersuchung „Farbgestaltung und Farbtheorie in der abendländischen Malerei“ ein Standardwerk vorgelegt.