Karl-Heinz-Beckurts-Preis für Michael Backes

Michael Backes, Gründungsdirektor des Helmholtz-Zentrums für IT-Sicherheit (Cispa) und Informatik-Professor der Saar-Uni, erhält den Karl-Heinz-Beckurts-Preis. Es ist einer der renommiertesten Forschungspreise Deutschlands. Die Karl Heinz Beckurts-Stiftung würdigt mit der Auszeichnung herausragende wissenschaftliche und technische Leistungen, von denen erkennbare und von den Preistraägern gefoörderte Impulse fuür Innovationen in Deutschland ausgehen. Vorgeschlagen wurde Professor Backes von Volker Linneweber, dem ehemaligen Praäsidenten der Universitaät des Saarlandes: „Aus meiner Sicht handelt es sich bei Michael Backes um eine außergewoöhnliche Persönlichkeit im wissenschaftlichen Bereich, wie es sie nur alle paar Jahrzehnte gibt.“

Die aktuellen Forschungsschwerpunkte von Professor Backes sind die Entwicklung von Methoden zum Schutz persoönlicher Daten, insbesondere in der Medizin, die Erforschung vertrauenswuürdiger Methoden zum maschinellen Lernen, sowie universelle Loösungen in der Software- und Systemsicherheit. Seine Forschungsergebnisse sind durch mehr als 250 referierte Publikationen in den führenden international anerkannten Zeitschriften und Tagungsbaänden nachgewiesen und durch wissenschaftlich renommierte Preise ausgezeichnet.