95. Geburtstag von Professor Günter Schweig

Foto: Saar-Uni

 

 

 

Am 21. November wird Günter Schweig, Professor für Didaktik des Französischen, Angewandte Sprachwissenschaft und Übersetzungswissenschaft an der Universität des Saarlandes, 95 Jahre alt. Im saarländischen Dudweiler geboren, studierte der Jubilar in Lyon, Marburg und Saarbrücken Germanistik, Romanistik und Geschichte und wurde am 14. März 1952 als erster Doktorand der Philosophischen Fakultät der Universität des Saarlandes mit seiner Dissertation „Die politische Dichtung Heinrich Heines“ promoviert. Nach dem Wechsel in den saarländischen Schuldienst war er der erste deutsche Lehrer und schließlich stellvertretender Leiter am Deutsch-Französischen Gymnasium.
Im Oktober 1970 übernahm Günter Schweig als Professor den neuen Lehrstuhl „Französische Sprache und Literatur. Didaktik des Französischen“ an der Pädagogischen Hochschule. Seit 1978 lehrte und forschte er an der Saar-Uni in der Fachrichtung „Angewandte Sprachwissenschaft. Übersetzen und Dolmetschen“. Der Träger der „Palmes académiques“ leitete zwischen 1963 und 1973 auch die Romanistische Redaktion der Zeitschrift „Die Neueren Sprachen“ und hat neben Editionen zu Jules Romains und zur französischen Poesie des 20. Jahrhunderts rund 40 Aufsätze publiziert. Der Jubilar darf auch auf zahlreiche Rezensionen zurückblicken, die fundierte Stellungnahmen zu herausragenden Ereignissen des französischen Geisteslebens beinhalten.