90. Geburtstag von Professor Günter Lensch

Foto: Saar-Uni

Der emeritierte Professor für Angewandte Geochemie und Mineralogie Dr. Günter Lensch wird am 25. Januar 90 Jahre alt. Der Jubilar studierte in Heidelberg, Innsbruck, Toulouse und München. 1960 wurde er mit seiner Studie „Geologische Untersuchungen in der kohleführenden Faltenmolasse Oberbayerns“ promoviert. Anschließend widmete er sich am Geologischen Landesamt für Nordrhein-Westfalen den Arbeitsfeldern Kohlenpetrographie und Kohlenmikroskopie.
1963 kam Günter Lensch ans Mineralogische Institut der Universität des Saarlandes und wurde nach seiner Habilitation 1970 zum Professor ernannt. In seinen Forschungen beschäftigter er sich insbesondere mit den Gesteinen und Mineralen der tiefen Erdkruste und der Ozeanböden. Von 1970 bis 1981 war er Hauptkoordinator eines Deutsch-Iranischen Schwerpunktprogramms der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur „Tektonik, Gebirgsbildung und Lagerstättengenese am Beispiel der Iraniden“. Zudem widmete er sich materialwissenschaftlichen Forschungen zur Denkmalpflege. Professor Lensch pflegte enge Kontakte zu französischen Universitäten und zur Universität Warschau und leitete mehrmals als Prodekan den Fachbereich Geologie - Mineralogie.